Schweiz im Focus – Fotografische Spezialitäten in jeder Hinsicht

 

In diesen Workshops geht es darum, Einblicke in spannende Gegenden der Schweiz zu bekommen und ein eigenes  Portfolio dazu zu realisieren. Gleichzeitig lernen wir eine fotografische Spezialität aus der Gegend kennen. Und natürlich soll auch das Gesellschaftliche und das Kulinarische nicht zu kurz kommen. In einem zweiten Teil werden werden wir die Bildausbeute zu einem kleinen Portfolio kondensieren und in unserem Printatelier in Küttigen fertig ausarbeiten.

 

2018: Preziosen im Hochjura - mit einem Besuch im MBAL

Für 2018 haben wir eine neue Region in den Focus genommen: den neuenburgischen Hochjura – die Region um Le Locle und La Chaux de Fonds. Aufhänger für diesen Workshop ist eine spannende Ausstellung im MBAL (Musée des Beaux Arts Le Locle). Zusammen mit der Direktorin Nathalie Herschdorfer werden wir uns diese anschauen und beim gemeinsamen Lunch Gelegenheit zu einem spannenden Austausch haben. Danach bleibt genügend Zeit für fotografische Streifzüge durch Le Locle, La Chaux de Fonds und die Hochebene zwischen Les Ponts de Martel und La Brévine.

 

Workshopdaten:

25.–27.5.2018 im Jura und 23.6.2018 Nachbearbeitung in Küttigen. Sollte Ihnen das Nachbearbeitungsdatum nicht möglich sein, können wir allenfalls auch ein anderes Datum finden. Bitte kontaktieren Sie uns entsprechend.

Damit wir rechtzeitig alles aufgleisen können, benötigen wir Ihre Anmeldung bis zum 10. März 2018.

Das ausführliche Programm finden Sie hier…

 

Ein paar Statements zu den bisherigen CH-im-Focus-Workshops:

Der Workshop in Fribourg begeisterte mich in seiner freien und trotzdem auftragsbezogenen Art. Die Stadt ist extrem fotogen und sympathisch dazu.
Die Stadtrundfahrt mit Christoph Schütz, dem ansässigen Fotografen, sowie das Kennenlernen seiner Arbeiten war ein zusätzlicher besonderer Akzent zum Kurs.
Als typischer „Einzelgänger" bot der ganze Workshop den für mich notwendigen Freiraum während dem Fotografieren. Die regelmässigen Bildbesprechungen untereinander sorgten für den umfangreichen Lerneffekt.
 
Was fandest du speziell gut? Das ganzheitliche Coaching beim Fotografieren incl. nachträglichen Feinschliff hat mir sehr viel gebracht. 
Zur Teilnahme hat mich ganz besonders bewogen: Die Atmosphäre von Schweizer Architektur- und Landschaftsperlen abseits des Postkarten-Mainstreams.
 

Wer Interesse an einem dieser Workshops hat und /oder weitere Infos dazu benötigt, soll sich doch direkt mit uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Da der Vorbereitungsaufwand recht gross ist, sind wir auf baldige An-/Rückmeldungen angewiesen.