Der Schwarzweiss Kombi-Workshop

 
Ein gutes Schwarzweissbild umzusetzen und erst noch zu drucken, ist aus unserer Sicht der schwierigste Prozess im digitalen Workflow. In den vorbereitenden Workshops Printmaster und Imagemaster kommt das Thema jeweils zur Sprache, kann allerdings nicht gebührend behandelt werden.
Aus diesem Grund haben wir einen Schwarzweiss-Workshop konzipiert, welcher auf dem Vorwissen aus dem Printmaster-Workshop aufbaut und den Bereich Schwarzweiss aus verschiedenen Aspekten beleuchtet. Vorwissen aus dem Imagemaster-Workshop ist hilfreich, aber nicht eine Voraussetzung für den Besuch dieses zweitägigen Workshops. Wir vermitteln Ihnen Techniken zur optimierten Schwarzweisskonvertierung und zur selektiven Bildbearbeitung und gehen auch auf die generellen, gestalterischen Aspekte der Schwarzweissfotografie ein.
 
Wir sehen Bilder nicht, wie sie die Kamera sieht – also nicht «objektiv»sondern «subjektiv» – beeinflusst durch die Verarbeitung des «Gesehenen» im Wahrnehmungszentrum unseres Gehirns. Dies hat einen Einfluss auf die Interpretation unseres Zielbildes – global und in feinsten Details.Mit Spezialwerkzeugen arbeiten wir an der «Luminosität» des Bildes. Feine Optimierungen, die sehr zeitaufwändig sind, führen am Schluss zum perfekten Bildeindruck – zur Materialität und zur dreidimensionalen Darstellung eines Bildinhalts.
 
Der Schwarzweiss-Kombi-Workshop ist aus dem Zusammenzug des BW Special 1 und 2 entstanden.
 
 
Die Inhalte
  • Schwarzweiss-Technik
  • Workflow Basis
  • Umwandlungsoptionen
  • selektive Umwandlung mit Masken
  • selektive Bildbearbeitung
  • «Softproofing»
  • Schwarzweiss gestalten
  • Schwarzweiss in der Fotografie
  • Bildsprache Schwarzweiss
  • Prävisualisierung und Lichtführung
 
Unter der Anleitung von Markus Zuber und Ferit Kuyas arbeiten wir in kleinen Gruppen von maximal 6 Teilnehmenden. 
Hier das Programm für Winter/Frühjahr 2018.